Die Jugendfußballsparte des TSV geht neue Wege

Bereits am 29. Oktober startete die TSV TALENTSCHMIEDE auf dem Kunstrasen an der Opelstraße. Ein Projekt, welches sich die Talentförderung der eigenen Fußballjugend auf die sprichwörtliche Fahne geschrieben hat. Ziel ist es, mit gesonderter Förderung die Qualität des Trainings und somit auch der einzelnen Kicker zu steigern.

Die Idee hierzu lieferte der Vater eines D-Jugendspielers, danke Olivier, ihm ging es gegen den Strich, dass Talente in den letzten Jahren den TSV in Richtung anderer Vereine verlassen haben. Die simple, aber auch geniale Lösung „die Ausbildungsqualität der Spieler muss so erhöht/gesteigert werden, dass gar keine Notwendigkeit besteht, den TSV zu verlassen“. Seine Intension hierzu versucht nun die Jugendleitung zusammen mit dem Jugendkoordinator umzusetzen.

So gelang dem Gespann um Barbara Wischer ein riesen Coup, Markus Hauptkorn, ein DFB-Elite-Jugend-Lizenz-Inhaber, welcher trotz seiner 27 Lenze viel Erfahrung im Umgang mit jungen Fußballern vorweisen kann, konnte für dieses spezielle Projekt gewonnen werden. Selbst in der Jugend in seiner Heimat beim FC Augsburg aktiv, war er als Trainer neben dem FCA schon beim FSV Frankfurt, FSV Mainz 05 und OPEL Rüsselsheim aktiv.

Schon die ersten Trainingseinheiten (immer montags 1500 bis 1630Uhr) lassen erkennen wo die Reise in Punkto TSV-Jugendfußballarbeit hingehen kann.

Von den Eltern der Talentkicker erhielten die Verantwortlichen dieses Projekts ausschließlich ein positives Feedback.